TVO Leichtathletik

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des TVO-Leichtathletik
Hier findet Ihr Informationen zur Abteilung, zu Trainingszeiten, Veranstaltungen, Ansprechpartnern und natürlich Berichte und Ergebnisse

Arrow
Arrow
Arrow
Arrow
Slider

News

5 erste Plätze für den TVO beim ERDINGER alkoholfrei Südpfalzlauf

01 September, 2019

Weit über 600 Starter stellten sich am 01.09.2019 der Herausforderung  „Laufen“ über die unterschiedlichen Distanzen. Angefangen mit dem 1000 Meter Schülerlauf bis hin zum Halbmarathon wurden in Rülzheim angeboten.
Mit einem Erwachsenen-Trio bestehend aus Yana Moritz, Verena Job und Michael Uhrig war der TVO über die klassische Volkslaufstrecke von 10 Kilometer vertreten. Michael sicherte sich den Sieg in der Klasse M40 mit einem deutlichen Vorsprung von 3:00 Minuten in 39:04 Min. Im Gesamteinlauf erreichte er als 9. das Ziel. Verena, als 21. Zieleinläuferin und 2. Frau in der Gesamtwertung, rettete einen 8 Sek Vorsprung ins Ziel und sicherte sich ebenfalls Platz 1 in ihrer Altersklasse. Yana erreichte in 55:45 Min. als 6. der AK und als 22. Frau das Ziel.
Bei den Schülerinnen und Schülern gingen auf die 1000 Meter vier Nachwuchsathleten des TVO überaus erfolgreichan den Start. Jeweils erste Plätze ihrer Altersklasse belegten Niklas Moritz in 3:52 Min, der gleichzeitig Gesamtsieger wurde, Jakob Moritz 4:07 Min und 3. der Gesamtwertung sowie Paula Treier in 4:11 Min. Den 2. Platz ihrer Altersklasse erreichte Jule Treier in 4:29 Min.
Herzlichen Glückwunsch.

Mannschaftswettkampf mit Spaßfaktor

24 August, 2019

Mit zwei gemischten Teams war der TVO beim ersten ZEISKAMER STAFFELLAUF im Rahmen des Kerwe Wochenendes vertreten. Eine Stunde mussten die Teilnehmer auf einer ca. 700 Meter langen Strecke ihre Runden drehen. Den Staffellauf gewinnt die Mannschaft, die am Ende die meisten Runden absolviert hat.
Im Team TV Offenbach I waren Verena Job, Michael Uhrig und Patrick Thieme am Start. Tanja Reis, Patrik Wollenschläger und Klaus Langner bildeten TVO II.


Michael, Startläufer bei Team I, zog zu Rennbeginn sofort mit raumgreifenden Schritten davon, während Klaus vom Team II etwas verhaltener in das Rennen einstieg. Recht schnell war zu erkennen, dass es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen TVO I und einem Team aus Speyer um Platz 1 geben wird. Zum Ende der ersten Rennhälfte signalisierte Patrik bei TVO II, dass er wohl verletzungsbedingt aussteigen muss. Dennoch ging er nochmals auf eine weitere Runde, an deren Ende er dann doch aufgeben musste. Tanja und Klaus kompensierten den Ausfall und erreichte nach einer Stunde und 18 zurückgelegten Runden den 4. Platz. Die Mannschaft mit Verena, Michael und Patrick kamen auf 22 Runden und Platz 2, knapp geschlagen von den Teilnehmern aus Speyer, die 1 Runde mehr aufzuweisen hatten.
Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, die allen viel Spaß gemacht hat und im kommenden Jahr sicher wieder das Zeiskamer Kerwewochenende bereichern wird.

Erfolgreiche Teilnahme beim KiLa Wettkampf in Bruchweiler

24 August, 2019

Am 24.08.2019 traten wir wieder mit zwei Mannschaften in der U10 an. Die Queichtal Superkids, bestehend aus Leonie, Mathis, Lucy, Ida, Jule, Janne und Sophie, begannen mit der 40m Hindernis Sprintstaffel.
Leider kam es bei dieser Disziplin zu Unstimmigkeiten mit den
Kampfrichtern, die uns Trainern nicht ganz nachvollziehbar waren. Unsere
Proteste nutzten nichts, sodass unsere Mannschaft in diesem Teilwettkampf auf den letzten Ranglistenplatz  gesetzt wurde. So war ein möglicher 5. Platz im Endklassement bei zwölf teilnehmenden Mannschaften nicht mehr
möglich. Trotz der drittbesten Sprintzeit, auch besser als die Speedys, belegte man am Ende den 8. Platz. Die Enttäuschung war groß. Aber wie gesagt: nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf. Die Kinder werden darauslernen. Unsere Speedys, Simon, Jessica, Jakob, Hanna, Luisa, Iven, Jule
und Merle erreichten auch bei diesem Wettkampf das Podest. Man gewann die 40m Hindernis Sprintstaffel und auch den Hochweitsprung. Beim Drehwurf
wurde die Mannschaft vierter und beim Sprint sechster, sodass man am Ende nur äußerst knapp von den roten Füchsen aus Annweiler und den Musketieren
der LG Neustadt geschlagen wurde. Mit einem sehr guten dritten Platz in
einem starken Teilnehmerfeld waren wir sehr zufrieden. Unsere U12 die Red Hot Chili Runners, Lana, Rian, Niklas, Juna, Emma, David, Finja, Alisa,
Paula und Nadja, belegten bei acht teilnehmenden Mannschaften einen guten 5. Platz. Man bemerkt, dass die Vereine immer ausgeglichener werden. Nach dem 2. Platz der Vorwoche war man zwar etwas enttäuscht, aber der Sprungaufs Podest war nur sehr knapp verfehlt. Niklas warf beim Drehwurf mit
großem Abstand die größte Weite aller teilnehmenden Kinder. Alles in allem
ein großer Wettkampf aller unserer Kinder.

33. Herxheimer Abendstraßenlauf über 10 Kilometer

24 August, 2019

Auch in diesem Jahr waren Offenbacher Läufer in der Nachbargemeinde am Start.
Nach Verletzungspause war Manuel Seibel erstmals in 2019 wieder zu einem Wettkampf angetreten. Vom Start weg, spulte er die ersten 6 Kilometer in einem gleichmäßigen Tempo ab, bevor die Hitze des Abends den Wettkampf für ihn anstrengend machte. Am Ende zeigte die Uhr 45:43 Min., eine Zeit, mit der er aufgrund der Wettkampfpause und der abendlichen Hitze selbst zufrieden war.
Interessant gestaltete sich der Lauf für das Damen-Duo des TVO, war es doch der erste Wettkampf überhaupt für Michaela Eid, die begleitet von Birgit Ahrens an den Start ging. Getrieben von den vielen Mitläufern und mit Unterstützung der Zuschauer war der erste Kilometer rasch absolviert, fast zu schnell. Die erfahrene Trainerin Birgit, nahm das Tempo etwas zurück, um Michaela sicher über die Runden zu bringen. Als „Einsteigerin“, die erst in diesem Jahr mit dem regelmäßigen Training beim TVO begonnen hat, erreichte sie nach beherztem Endspurt in 59:34 Min. überglücklich das Ziel, fast zeitgleich überquerte Birgit die Ziellinie.
Selbst schildert Michaela ihre Eindrücke so:
„Die Stimmung während der insgesamt 3 Runden war besser als erwartet. Grundlegend ging ich mit der Erwartung in den Lauf, dass drei Runden ziemlich langweilig und hart werden können, aber dadurch, dass uns die Zuschauer gut gelaunt ständig anfeuerten, habe ich mich nach jeder Runde wieder erneut auf dieselben Gesichter freuen können, auch wenn die dritte Runde für mich wirklich, wirklich anstrengend und fordernd war. Auch die musikalische Begleitung zwischendurch war eine nette Abwechslung. Die Temperatur war sehr warm, aber am Abend ging es trotzdem besser als noch über Tag. Auch der Kommentator hat uns beim Zieleinlauf aufgerufen, was ich so bisher noch gar nicht kannte, das war schon irgendwie toll! Der Start war aus meiner Sicht etwas hektisch und ich glaube auch etwas zu früh bzw. war ich etwas erstaunt, dass der Startschuss so schnell kam. Das kann aber auch an meiner Nervosität gelegen haben, die bei diesem Lauf irgendwie besonders hervorgetreten ist. Allerdings war ich doch überrascht, dass in meiner Altersklasse bloß 4 Läuferinnen gestartet sind.
Ja, es war natürlich ein schönes Gefühl, mit dem Vereinstrikot an den Start gehen zu können, man gehört einfach irgendwo dazu. Das war schön!“
Herzlichen Glückwunsch zu diesem gelungenen Wettkampfeinstand und noch viele erfolgreiche Läufe.

Offenbacher Speedys und Red Hot Chili Runners auf dem Podest beim KiLa in Kandel

19 August, 2019

Kandel: Am 17.08.2019 war die Sommerferienpause endlich zu Ende und man traf sich zum nächsten Kinderleichtathletikwettkampf in Kandel. In der U10 starteten wir gewohnterweise mit zwei Mannschaften. Die Offenbacher Störche, überwiegend der jüngere Jahrgang unserer U10 Kinder, schlug sich gut und erreichte den 9. Platz. Die Offenbacher Speedys gewannen den Wettkampf souverän vor den Green Fighters aus Edenkoben. In der U12 lieferten sich die Green Fighters und unsere Offenbacher Red Hot Chili Runners einen spannenden Fight um den Sieg. Hier mussten wir der Mannschaft aus Edenkobern den Vortritt lassen, waren mit dem hervorragenden zweiten Platz aber mehr als zufrieden. Der nächste Wettkampf kommt schon nächste Woche. Da sind die Karten neu gemischt. 

Ehrung für Paul List zum 75. Geburtstag

16 August, 2019

„Lieber Paul, es muss für dich eine große Freude sein, dass du im Kreise der jungen Leichtathletik- Nachwuchsathleten die Ehrung zu deinem 75. Geburtstag entgegennehmen kannst.“
Mit diesen Worten begann die kurze Laudatio von Vorstandssprecher Wolfgang Heckmann im Beisein von Vorstand Sport Andreas Doll und Vorstand Öffentlichkeitsarbeit Kevin Moritz mitten im schönen Queichtalstadion.
Paul List ist mit seinen Helfern im Turnverein seit mehr als 40 Jahren verantwortlich für die Abnahme des Sportabzeichens. Im Queichtalbad und im Queichtalstadion verbringt er wöchentlich einige Stunden, um akribisch Zeiten zu stoppen, Weiten zu messen und Listen zu führen. Er ist in der Lage, mit großer fachlicher Kompetenz Sportler für die einzelnen Disziplinen zu motivieren und ist sich nicht zu schade, die jeweiligen Interessenten persönlich zu betreuen. Dabei hat er schon Generationen zum Sportabzeichen geführt und im Bereich des Kreises Südliche Weinstraße und des Sportbundes Pfalz einige Preise abgeräumt, mit denen er regelmäßig die jungen Leichtathleten und Handballer unterstützt.
In Anbetracht seines überragenden Engagements überreichte  der Vorstand Paul List den goldenen Ehrenteller des Turnvereins in Form eines Obelisken in Glas.
Herzlichen Glückwunsch, Paul.
Viele Sportler aus Offenbach und Umgebung freuen sich auf deine weitere Unterstützung zum Erreichen des Sportabzeichens.
Wolfgang Heckmann, Vorstandssprecher

25 km-Lauf durch die Bellheimer Sommernacht

04 August, 2019

Nach einem Jahr „Baustellenpause“ fand am 03.08. der 35. Bellheimer Sommernachtslauf statt. Es kann spekuliert werden, woran es lag, dass sich nur 280 Läufer für die 25km gemeldet hatten, waren es in den letzten Jahren doch immer zw. 400 und 700 Starter. War es die einjährige Pause oder waren es die anderen Läufe, die an diesem Samstag angeboten wurden.
Den TV Offenbach haben Patrick Wollenschläger und Klaus Langner vertreten. Bis zur ersten Zwischenzeitnahme nach 3,9 km hatte sich Klaus einen kleinen Vorsprung erlaufen. Noch bevor die Läufer von Bellheim Richtung Westheim liefen, war Patrick an ihm vorbeigezogen. Klaus hatte aus seiner letzten Teilnahme gelernt und ließ es etwas langsamer angehen. Bei Kilometer 16 hatte er einen, seit dem Start vor ihm laufenden Teilnehmer eingeholt und überholt. Ab diesem Zeitpunkt machte sich sein verhaltenes Anfangstempo positiv bemerkbar und er konnte nach und nach vor ihm laufende Teilnehmer überholen. Patrick machte dagegen eine andere Erfahrung, ab Kilometer 18 musste er seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen und das Tempo reduzieren. Der Abstand zwischen beiden schmolz langsam, aber unaufhörlich dahin. Bei der Halbmarathon-Zwischenzeit waren es nur noch rd. 2 Minuten, die Patrick vor Klaus dem Ziel entgegenlief. Klaus konnte sein Tempo nochmals steigern, überholte weitere Läufer und erreichte fast zeitgleich mit Patrick das Ziel. Ganze 8/10 Sekunden trennten beide beim Zieleinlauf. Für Patrick zeigte die Uhr 2:11:04,1 Std. (Platz 13 von 16 in der Altersklasse) für Klaus wurden 2:11:04,9 Std. gestoppt (Platz 4 von 6 in der AK). In der Gesamtwertung erreichten sie die Plätze 120 und 121.
Gewonnen hat den Lauf Benjamin Wehbring in 1:32:22,9 Std. Der letzte Läufer erreichte nach 3:02:38,5 Std das Ziel.

Karl Hermann Vogel im Finale bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften

15 July, 2019

Leinefelde-Worbis / Thüringen.   Dass Leichtathletik eine Sportart ist, die über Generationen betrieben wird, zeigten die Senioren bei ihrem nationalen Höhepunkt, den Deutschen Seniorenmeisterschaften im thüringischen Leinefelde-Wobis. 
Über 1.200 Teilnehmer aus über 600 Vereinen trugen am vergangenen Wochenende ihre nationalen Meisterschaften aus. Der Leichtathletikverband Pfalz war mit 22 Teilnehmern vertreten. Mit dabei Karl-Hermann Vogel vom TV Offenbach, der sich in seiner Altersklasse in den Disziplinen Hochsprung, Weit- und Dreisprung qualifizieren konnte.
Starker Regen prägten den 1. Tag bei den nationalen Titelkämpfen. Karl-Hermann musste am Vormittag zuerst im Hochsprung an den Start. Bei 1,35 stieg er in den Wettkampf ein und überquerte bis 1,45m alle Höhen im ersten Versuch. Bei 1,48m scheiterte er denkbar knapp. Mit übersprungenen 1,45 und Saisonbestleistung belegte Karl-Hermann den 5. Platz in seiner Altersklasse. Der Sieger sprang stolze 1,60m.
Am Abend fand der Weitsprung statt. 12 Starter bedeuteten, dass sich nur die besten 8 Teilnehmer für den Endkampf qualifizierten. Gleich im 1. Versuch sprang Karl-Hermann mit 4,84m knapp an seine Saisonbestleistung heran, qualifizierte sich für den Endkampf und belegte mit seiner besten Weite von 4,84m den 6. Platz in einem spannenden Starterfeld. Gleich 4 Springer sprangen in dieser Altersklasse über 5m.
Am 2. Wettkampftag ging es bei widrigen Bedingungen an den Dreisprung. Wind und Regen machten den Athleten zu schaffen. Bei leichtem Gegenwind erzielte Karl-Hermann im 1. und 2. Versuch mit 9,30 und 9,33 neue Bestleistungen. Dass hier noch Potenzial vorhanden ist bewies Karl-Hermann im letzten Versuch. Bei 2,7 Meter Gegenwind in der Sekunde sprang Karl-Hermann mit 9,34 nochmals Bestleistung und belegte am Ende einen sehr guten 5. Platz. Sein abschließender Kommentar: „An der Technik werde ich weiter feilen. Dann verspreche ich mir noch größere Weiten“.
Herzlichen Glückwunsch!

 Ergebnis Deutsche Meisterschaften Altersklasse M60:

Hochsprung:   Karl-Hermann Vogel    1,45 m    5. Platz
Weitsprung:    Karl-Hermann Vogel    4,84 m    6. Platz
Dreisprung:     Karl-Hermann Vogel    9,34 m    5. Platz

Seite 4 von 18

Sponsoren

 

 

 

    

     

     

      

    

Hier könnte Ihre Werbung stehen!