Handballsport

Emotionen, Spannung, Schnelligkeit, Kraft, Kampf und Leidenschaft sind Attribute die unsere Sportart so attraktiv und einzigartig machen.

Handball von klein bis groß

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Mannschaften, die Ergebnisse und Tabellen der aktuellen Saison 2021/2022. Derzeit besteht der TVO aus vier aktiven Herrenmannschaften sowie acht Jugendmannschaften, die in allen Altersklassen vertreten sind.

Vergangen ist nicht vergessen!

Werfen Sie doch einen Blick in die vorherigen Hallenzeitungen der aktuellen Saison, sowie die Saisonhefte der vergangenen Spielzeiten.

Hellfire-Cheerleader

Im Jahre 2009 gegründet sind die Mädels fester Bestandteil der Spiele unserer 1. Herrenmannschaft. Durch verschiedenste Auftritte konnten die Hellfire-Cheerleader auch schon eine Menge Erfahrung außerhalb der Handballhalle sammeln.

Arrow
Arrow
Arrow
Arrow
Slider

News

M1 TV Offenbach – HSG Eckbachtal 39:18 (18:13)

30 January, 2023

40:19 im Vorjahr, 39:18 (18:13) in diesem Jahr. Wenn die HSG Eckbachtal in der Handball-Oberliga zu Gast ist, macht der TV Offenbach zu Hause kurzen Prozess. Die Revanche ist ihm damit geglückt, das Tempospiel überzeugt. Die HSG geht derweil auf dem Zahnfleisch.
Zwei Rückraumspieler hatte HSG-Coach Thorsten Koch am Freitag im Training. Weil Simon Müsel „freundlicherweise“ trotz wochenlanger Trainingspause mit nach Offenbach kam, konnte Koch doch ein wenig im Rückraum wechseln. Zu Beginn der Partie ließ Koch viel an den Kreis auflösen, Julian Pozywio und Philipp Schloß gaben dem Spiel dann auf halbrechts und halblinks die Breite. „Das war keine taktische Maßnahme, sondern dem Personal geschuldet“, so der HSG-Coach. Man könne die aktuellen Probleme seiner Mannschaft an den Ergebnissen ablesen.
Zunächst sah es jedoch nicht danach aus, als könne der TV Offenbach die Ereignisse aus dem Vorjahr wiederholen. Schloß nahm sich seine Würfe und traf (fünf seiner sechs Tore fielen in der ersten Halbzeit), auch wenn der Offenbacher Innenblock vieles abfing und fünf Würfe im ersten Durchgang blocken konnte. Nach dem 3:2 (8.) gab der TVO seine Führung nicht mehr ab, erhöhte auf 9:6 (15.) und 16:10 (23.). Offenbachs Torwart Florian Pfaffmann glänzte mit acht Paraden und entschärfte zwei Siebenmeter. Im Angriff trafen der rechtzeitig fit gewordene Niklas Klein und Mario Fuchs (beide 5 Treffer) vom Kreis. „Hätten wir beide Siebenmeter verwandelt, wäre das mit dem Kader eine gute erste Halbzeit“, so Koch nach Abpfiff. Mit 18:13 ging es in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel ging es dann allerdings nur noch in eine Richtung. Zehn Treffer erzielte der TVO bei Kontern und Umschaltaktionen frei vor den HSG-Torhütern Rouven Hahn und Tobias Schipper. Allein sieben davon in einer total einseitigen Phase, bei der der TVO von 23:16 (39.) auf 32:16 (48.) enteilen konnte. Müsel erlöste die Gäste mit dem 17. Tor, das erste seit zehn Minuten. „Das war schon extrem, wie sehr sie abgebaut und Fehler produziert haben. Wir haben es dann natürlich auch gut gemacht und es dankend angenommen“, so Offenbachs Trainer Tobias Job, der wechseln und somit den A-Jugendlichen Andreas Benz und Felix Klein Einsatzzeiten ermöglichen konnte.
Über 34:17 (51., Ballgewinn und Konter Sebastian Mohra) und 37:18 (57., Felix Klein mit seinem dritten Tor vom Kreis) plätscherte die Partie ihrem Ende entgegen. Rechtsaußen Tino Gläßgen traf per Leger zum 39:18-Endstand und gleichzeitig zur größten TVO-Führung des Abends, 21 Tore Differenz nach nur plus fünf zur Halbzeit.
„Endlich haben wir die Abwehr gespielt, wie ich es mir vorstelle“, so Job. Sein Gegenüber Koch hofft auf Besserung: „Wir bauen auf der ersten Halbzeit auf. Die Runde ist noch lang. Wichtig wird sein, dass unsere Verletzten schnell zurückkommen. Dann kommen wir auch wieder in die Saison zurück.“
Der TVO: Pfaffmann (Müller) – Daum (2), Lukas Klein (2), Philipp Mohra (7) - Gläßgen (6), Kunz (3) - Fuchs (5) – Niklas Klein (5), Sebastian Mohra (3), Staats (1), Benz (2), Felix Klein (3).

(Daniel Meyer)

 

Public Viewing im neuen Foyer

10 January, 2023

Pünktlich zum neuen Jahr erstrahlt unser Foyer in ganz neuem Glanz.
Und auch wenn am Wochenende noch kein Oberliga-Spiel in der Queichtalhalle auf dem Plan steht, bei dem wir das Foyer zum ersten Mal groß mit euch einweihen können, bieten wir trotzdem schon ein Schmankerl zum Jahresbeginn.
Denn: an diesen Freitag, den 13. Januar startet das deutsche @dhb_teams gegen Katar in die Handball-WM 2023. Das wollen wir gemeinsam mit Euch schauen, Anpfiff ist um 18 Uhr.
Bereits ab 17 Uhr laden wir in unserem neuen Essensraum zu Cordon bleu, Kroketten und Pilzrahmsoße ein. Ein Essen samt 0,33er Getränk kostet 12,90€.
Anmelden müsst ihr euch nicht, es gilt aber die alte Regel: Wenn leer, dann leer. Also, wer Hunger mitbringt, sollte rechtzeitig da sein.
Kommt das Ganze gut an, überlegen wir uns was für die weiteren Termine des DHB-Teams. Am 15. Januar geht’s gegen Serbien am 17. Januar gegen Algerien (jeweils 18 Uhr).
Wir freuen uns auf Euch!

Die Ergebnisse vom Wochenende

10 January, 2023

M4 TV Offenbach 4 – HSG Trifels 2 37:19 (19:7)
Der TVO: Konrad (1/1) – Wetzel (10), Erdinc (8 ), Schmidt (6/3), Kunz (4), Zimmer (3), Helbing (2), Kern, Bach (je 1), Schnurr (1/1), Bauer, Hilzendegen, Steinhöfer, Traore.

B1 TV Offenbach – HSG Eckbachtal 30:21 (20:7)
Der TVO: Swatek (Heine) – Dworak (9), Burckgard, Hendrik Louis, Roth (je 3), Levin Louis, Heichel, Pabst (je 2), Fentz (1).

B2 HSG Trifels – TV Offenbach 2 26:32 (14:16)
Der TVO: Swatek (Heine) – Dworak (6), Beck (6/2), Louis, Burckgard (je 5), Pabst (3), Wagner, Heller (je 2), Fentz, Wilden, Kaneke (je 1), Roth.

D1 TV Offenbach – HSG Eckbachtal 26:20 (14:4)
Einen eher unaufgeregten Nachmittag gestaltete die D1 des TVO gegen die HSG Eckbachtal. Von Beginn an spielten die Jungs und Mädels auf Tempo und ließen, vor allem im Angriff, schnell erkennen, dass die zu vergebenden Punkte in Offenbach bleiben würden. Trotz der guten Torhüterleistung der HSG-Jungs, setzte man sich über schöne Kleingruppenlösungen, wie auch sehr gute Einzelaktionen schnell vom Gegner ab. Lag man in der 11. Minute bereits mit 9:3 in Führung, ließ die Abwehr der D1 in den verbleibenden neun Minuten bis zur Halbzeit nurmehr ein Gegentor zum Stand von 14:4 zu. In der zweiten Hälfte spielte der TVO sehr positionsvariabel und alle Spieler des insgesamt jungen 13er Kaders konnten sich mit guten Leistungen ihre Einsatzzeiten erspielen. War dem Gegner nun etwas mehr Raum gegeben, sowie der ein oder andere Torerfolg zugelassen, stand nun das ganzheitliche Spiel der Mannschaft des TVO sehr schön im Vordergrund. Die Anzeigetafel vermeldete mit der Schlusssirene letztlich einen souveränen 26:20-Heimsieg.
Der TVO: Theo Steilen, Adrian Brödel – Tom Panzner, Philipp Mezler, Noah Gräf, Lotte Pabst, Florian Cordel, Daimon Wagner, Maximilian Kern, Colin Gensheimer, Hannah Heichel, Benedict und Maximilian Hofmann.
(Alexander Hofmann)

Zudem hat unsere Erste gegen Mundenheim getestet:
M1 TV Offenbach – VTV Mundenheim 24:34 (11:17)
Der TVO: Pfaffmann (Müller) – Niklas Klein (5), Daum, Gläßgen (je 4), Gensheimer (2), Lukas Klein (2/1), Kunz, Fuchs, Benz, Metz, Philipp Mohra, Staats (je 1), Bader, Sebastian Mohra.

AH-Turnier bei der HSG Landau/Land

10 January, 2023

Mit zwei Mannschaften ging es zum traditionellen AH-Turnier in Albersweiler: Unsere Vierte als TV Offenbach 1 und unsere Hobbysportler als TVO2 - also "Gewichtige Quantität" und "Qualität im Ruhestand". Quasi Tag und Nacht im Handballsport.
Am Ende gab es immerhin einen Punkt für die Quantität (also TVO1, äh, 4) und den Turniersieg für die Qualität.
Kam da der Ruhestand zu früh?
Zu sehen gab es herausragende Torwartleistungen (auch im Feld) und eine fantastische Fangemeinde zur Unterstützung.
Auch ohne Kesselfleisch wieder eine gelungene Veranstaltung, bei der mit jedem Spiel auch der Alkoholspiegel anstieg, so munkelt man. Von daher doppelte Herausforderung für die Beteiligten. Verlernt hat es keiner, nur die nächsten Tage werden wohl für die Regeneration draufgehen. Also ab in die Eistonne.

Grundschulaktionstage im Dezember

10 January, 2023

In den vergangenen Adventswochen waren Jugendtrainer:innen des TVO wieder in Südpfälzer Grundschulen unterwegs, um mit den Schülerinnen und Schülern den Grundschulaktionstag des @dhb_teams umzusetzen. In der Horstring-Grundschule Landau Anfang Dezember und am Dienstag in der Grundschule Herxheim durften wir unsere Sportart präsentieren und gemeinsam eine Art Schnuppertraining bieten.
Den ganzen Vormittag hatten wir die Sporthalle für uns alleine und bauten Stationen auf, an denen Passen, Prellen, Fangen, Koordination und Zielwerfen geübt wurden. Die Kinder gaben ihr Bestes und sammelten mit dem „Hannibal-Pass“ des DHB fleißig Punkt, um am Ende Gold-, Silber- oder Bronze abzustauben. Eine klasse Aktion!
Vielen Dank auch nochmal an die jeweiligen Schulleitungen für die tolle Zusammenarbeit.
Im Januar sind wir dann wieder bei der GS Offenbach zu Gast, im April sogar in Rohrbach. Wir freuen uns!
Wenn auch Ihr Interesse am Handball habt, meldet Euch! Alle Infos findet Ihr auf unserer Webseite: www.tv-offenbach.de/handball

Jahreswechsel

20 December, 2022

M1 TV Offenbach – HSG Nahe-Glan 38:32 (22:16)

22 November, 2022

Glanzloser Sieg im ersten Heimspiel: Tobias Jobs TV Offenbach bietet beim 38:32 (22:16) gegen Aufsteiger HSG Nahe-Glan in der Handball-Oberliga ein schnelles Spektakel voller Tore. Richtig zufrieden ist nach dem Spiel keiner der beiden Trainer.
„Die Abwehr war eine Katastrophe und nicht das, was ich mir vorstelle. Da haben wir noch Arbeit vor uns“, sagte Tobias Job nach dem Abpfiff. Im Angriff hingegen lief es wie am Schnürchen: der TVO war gnadenlos im Umschaltspiel und bei Würfen aus dem Rückraum. Treffer aus der Distanz, schnellem Anspiel nach Gegentor und Konter über Torwart Florian Pfaffmann brachten dem TVO schnell eine 8:2-Führung ein (8.), die er bis zur 13. Minute auf 12:6 ausbauen konnte.
In der Zwischenzeit wechselte Gäste-Coach Axel Schneider bereits seinen Torwart, für den glücklosen Mark Bertram kam Michel Schira zwischen die Pfosten. In der 16. Minute hielt er seinen ersten Ball und verhinderte vorerst das 14:7 – die erste Parade eines HSG-Torwarts. „Man darf die Offenbacher aber auch nicht so frei werfen lassen“, sagte Schneider. Ohne Unterstützung aus der Abwehr seien seine Torhüter auf sich alleine gestellt.
Erst nach 18 Minuten habe es seine Mannschaft – in Offenbach ohne Top-Scorer Heinrich Löwen – besser gemacht. Bis zur Pause lag der TVO immer sechs bis acht Tore vorne, traf vorne weiterhin konstant und präsentierte sich im Abwehrzentrum schläfrig. Immer wieder musste man Tore über Kreisläufer Nicolas Friedrich einstecken, der gut aufgelegte Rückraumspieler Philip Gehres (acht Treffer) nutzte es wiederum aus, wenn sich der TVO mal nicht rauslocken ließ.
Nach dem Seitenwechsel geriet der Offenbacher Teil der 220 Zuschauer dann kurzzeitig ins Raunen. Aus einem 24:17 wurde binnen zwei Minuten ein 24:21 (35.). „Das ist das Phänomen Sport. Manche Dinge lassen sich nicht erklären“, so Job zur Anfangsphase der zweiten Hälfte. Brenzlich wurde es jedoch nicht, bis zur 42. Minute war der TVO wieder auf 29:23 enteilt.
In der Schlussphase plätscherte die Partie dem Enge entgegen. Job brachte mit A-Jugendspieler Andreas Benz mehr Dynamik gegen Nahe-Glans offensivere Deckung, die Gäste probierten es ihrerseits ab der 53. Minute mit sieben Feldspielern in der Offensive. Auf mehr als fünf Tore kamen sie jedoch nicht ran.
„Ein glanzloser Sieg. Jetzt haben wir zwei Wochen, die wir auch definitiv nutzen wollen. Punkte mitnehmen, dann gehen wir unter Woche in die Analyse“, so Job. HSG-Trainer Schneider: „Wenn man die ersten 18 Minuten so spielt, wird es sehr schwer etwas mitzunehmen. 32 Tore auswärts sind gut, auch die Ausbeute zur Halbzeit. Aber defensiv haben wir den Rückraum einfach nicht in den Griff bekommen.“ Für den TVO war es nach vier sieglosen Spielen in Serie der Erste Sieg. Den letzten Heimsieg gab es am 9. Oktober.
Der TVO: Pfaffmann (Kirchner) – Niklas Klein (11/1), Kunz (6), Sebastian Mohra, Lukas Klein (je 5), Bader (4), Metz (3), Fuchs (2), Benz, Philipp Mohra (je 1), Gensheimer.
(Daniel Meyer)

JT TV Offenbach 2 – HSG Dudenhofen/Schifferstadt 36:37 (16:19)

22 November, 2022

Unser JuniorTeam unterliegt knapp gegen die HSG Dudenhofen/Schifferstadt. Die Gäste, die ohne einige ihrer Stammkräfte auskommen mussten, schienen zu Beginn der Partie ihrer Favoritenrolle trotz allem gerecht zu werden. Gegen das schnelle Tempospiel fand die TVO-Abwehr wenig Mittel. So führte die HSG mit 4:9 (12.) und 11:18 (25.). Wenige Minuten vor der Pause konnte der TVO sich noch einmal aufbäumen und verkürzte mit dem Halbzeitpfiff zum 16:19. Im zweiten Spielabschnitt gestaltete sich die Partie ausgeglichen. Die Gäste führten lange mit vier Toren (19:23, 35. und 26:30, 46.). Nach einigen vergebenen Chancen der HSG schaffte es der TVO den Abstand zu verkürzen. In eigener Unterzahl erzielte Marius Frey den 30:31 Anschlusstreffer für den TVO. Die Gäste nutzten in der Folge die noch anhaltende Unterzahl der Offenbacher und konnten sich kurz vor Ende noch einmal absetzen (30:34, 55.). In einer hektischen Schlussphase kämpfte sich der TVO durch Tore der beiden A-Jugendlichen Felix Klein und Tim Hilzendegen bis auf einen Treffer heran (36:37, 59.). Am Ende reichte es aus Offenbacher Sicht leider nicht mehr, gegen den Favoriten aus Dudenhofen einen Punkt zu entführen.
Der TVO: Böhm (Gensheimer) – Benz (13/3), Wünschel, Klein (6), Hilzendegen, Frey (je 3), Schweikart, Pfalzer, Kissel (je 1), Serr, Neeb, Wagner.
(Alexander Schnetzer)

Seite 1 von 90

Kommende Spiele

Keine Termine

Sponsoren

  

  

 

 

 

 


              

Hier könnte Ihre Werbung stehen! Jetzt informieren.