Tischtennis

Das schnellste Rückschlagspiel der Welt, auf Distanzen von weniger als 3 Metern rast der Ball mit 150 km/h hin und zurück. Tischtennis verbindet hohes Reaktionsvermögen mit Ausdauer und Körperbeherrschung.

Saison 2017/2018

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuellen Mannschaften der Abteilung Tischtennis, sowie die Trainingszeiten und Tabellen.

Jugendbereich

"Alle Tische sind im Schülerbereich von begeisterten Spielern besetzt!"

Arrow
Arrow
Arrow
Arrow
Slider

News

Große Putzaktion der TT'ler in der Grundschulsporthalle

09 August, 2022

Auf Initiative von Karl-Heinz Hartmann traf sich eine kleine Putzkolonne in der Sporthalle der Grundschule, um neben den TT-Tischen und den Abtrennungen auch den längst fälligen Nebenraum endlich wieder auf Vordermann zu bringen. Genügend Putz- (Staubsauger und Putzlappen,...) sowie Reinigungsmittel standen zur Verfügung, um die langjährigen Ablagerungen aller Art zu entfernen. Neben Karl-Heinz engagierten sich noch die beiden Noppis Andreas B. und Wolfgang H., die sich sogar an den neu eingebauten LEDs erfreuen konnten. Insgesamt eine sehr gelungene Aktion!

Hoppla noch ein Neuer ...

18 July, 2022

Hoppla - da ist ja noch ein Neuer ...

 

Die Serie der Neuzugänge in der TT-Abteilung des TVO reißt nicht ab. Wir begrüßen ganz herzlich Klaus Deißner, der in Offenbach wohnt und Vater von zwei Kindern ist. Der 46-Jährige spielte zuletzt beim VfB Hochstadt - frühere Stationen waren FC Germania Vossenack und TTV Mühlhausen - und ist nach einer schöpferischen Pause zum TT zurückgekehrt. Mit Klaus werden die Aufstellungssorgen der zweiten Mannschaft deutlich verkleinert. Auch die erste Mannschaft profitiert von unseren Neuzugängen, können doch mehrere Spieler der Zweiten sehr leicht in der Ersten aushelfen. Klaus arbeitet bei SAP als Software-Architekt, wandert sehr gerne und ist als interessierter Heimwerker bekannt.

Der begeisterte "Wahlpfälzer" hat seine Umgebung richtig ins Herz geschlossen.

damit ist Klaus der dritte Neuzugang des TVO in diesem Jahr.

Einen weiteren Steckbrief von Markus lesen sie hier:

Markus Matheis hat es aus beruflichen Gründen in die Südpfalz verschlagen. Er hat beim AC Thaleischweiler  im Jahr 1997 das TT-Spielen erlernt und ist dann 2014 zum SV Erlenbrunn gewechselt.

Als bekennender FCK –Fan hat er natürlich den Zweitliga – Sieg seines Vereins kräftig gefeiert. Außerdem interessiert er sich auch für andere Sportarten.

Markus: „Ich freue mich ab der kommenden Runde beim TVO spielen zu können und fühle mich auch jetzt schon sehr wohl.“

 

Herzlich willkommen beim TVO.

 

TT Radtour 2022

11 July, 2022

Nahgold-RW - Pforzheim - Offenbach (2 Tage)

Fahrstrecke: 120 km 

Karte; Beschreibung: Nr. 20 / 51

Höhenmeter: 550 m

gefahren am + Wer: 30.06 - 01.07.2022 (Hugo, Wolfgang, Theo, Fritz)

Zusammefassung: bei heißem, schwülem, nassen und kühlen Wetter eine abwechslungsreiche TT Radtour 

1. Tag (Do. 30.06.)

Bahnanreise nach Nahgold

Nach einer problemlosen Zugfahrt wurde gleich am BHF in Nagold
die erste Rast bei Radler und 2x Wurstsalat gemacht.
Über gute oft durch den Wald verlaufende RW bis Calw.
In der sehenswerten Innenstadt dann die erste Stärkung in einem Cafe´.
Auf dem Weiterweg in Richtung Pforzheim trotz Regenwarnung nochmals eine Pause im Mohnbachtal.
Genau diese 20 Minuten haben dann gefehlt um nicht nass zu werden.
Einige km vor Pforzheim hat es ordentlich geschüttet.
Aber bei einem guten Abendessen im Biergarten von Lehners Wirtshaus
wurden wir mehr als entschädigt.

2. Tag (Fr. 01.07.)

Nachdem es über Nacht geregnet hat waren die Himmelsschleusen
ab 10:30 Uhr leer.
Über Kämpfelbach und Königsbach-Stein fuhren wir nach Jöhlingen. Hier wurde ein ehemaliger TT-Spieler besucht, den es vor vielen Jahren berufsbedingt ins Walzbachtal verschlagen hat.

Fritz, Mathias, Theo, Hugo, Wolfgang 

Nach ca 40 km wurden bei Leopoldshafen im Andreasbräu nochmals
Kalorien aufgefüllt.
Bei Leimersheim erreichten wir wieder pfälzischen Boden (Fährüberfahrt)
und radelten über Rülzheim, Bellheim, Ottersheim nach Offenbach zurück.

Fritz Gensheimer 

Ergebnisse der Abteilungsversammlung der Tischtennisabteilung

02 June, 2022

Dieses Jahr konnte die traditionelle Spielersitzung endlich wieder in großer Runde ausgetragen werden. Bei kalten Getränken und neuen Visionen wurde so der Grundstein gelegt für die nächste Saison und deren Gestaltung.

Nach der Begrüßung des Abteilungsleiters Hermann Weber ging es dann auch direkt an den ersten Tagungsordnungspunkt: die Aufstellung der Mannschaften. Dabei ging es bei der ersten Mannschaft direkt heiß her. Wie jedes Jahr kam diesmal auch wieder die Diskussion auf über die Anzahl der Spieler in der Ersten.  Sollen es nun nur sechs sein, oder sieben. Moderator der Ersten, Thomas Steinert, nahm das Zepter in die Hand und man einigte sich auf sechs Spieler mit drei optionalen Ersatzspielern aus der Zweiten (dazu später mehr). Thomas Steiner, gesetzte Nummer eins, gab dann auch direkt bekannt dass er anstatt jedes zweite Spiel, nur noch Zwei Spiele pro Halbsaison absolvieren wird, aufgrund anhaltender gesundheitlicher Probleme im Handgelenk. Seinen Rücktritt erklärte Peter Stengel. Er wird kommende Saison seine aktive Karriere ruhen lassen. Der Verein und die Spieler danken Peter für sein langjähriges Engagement und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute! Sportlich natürlich ein deutlicher Verlust. Kompensiert wird dieser aber durch einen Neuzugang. Der TVO begrüßt Marcus Matheiß vom SV Erlenbrunn. Marcus zog es beruflich in die Südpfalz und somit sieht er hier im TVO auch seine sportliche Zukunft. Herzlich Willkommen Marcus!

Somit ergibt sich für die erste Mannschaft folgende Aufstellung:

1. Thomas Steinert

2. Thomas Burkhardt

3. Martin Rapp

4. Marcus Matheiß

5. Patrick Kogler

6. Christoph Leibach

Als Ersatz stehen folgende drei Spieler zur Verfügung: Florian Kiefer, Karl-Heinz Hartmann und Hugo Messemer. Schon jetzt bedankt sich die Erste fürs regelmäßige Einspringen. Wie letztes Jahr geht die erste Mannschaft in der Bezirksliga an den Start. Es hoffen dieses Jahr alle dass die Saison zu Ende gespielt werden kann.

Beginnen wir bei der Zweiten Mannschaft mit den nicht erfreulichen Nachrichten. Auch hier gibt es einige Abgänge. Theo Burkhart beendet nicht nur seine berufliche, sondern auch seine sportliche Karriere. Das Gleiche gilt für Eduard "Ede" Eichmann. Beide Spieler können auf eine halbe Ewigkeit TVO und Tischtennis zurückblicken. Man feierte zusammen schöne Erfolge und bittere Niederlagen. Dieser, vor allem menschliche Verlust, wird nicht leicht zu kompensieren sein und die Fußstapfen sind riesengroß. Einen Abgang nach Insheim muss der TVO durch Hans-Jürgen Heck hinnehmen. Hans-Jürgen entschied sich nach ein paar Jahren TVO zurück in seine sportliche und familiäre Heimat Insheim zurückzukehren. Vielen Dank für dein Engagement, Hans-Jürgen! Aber auch in der Zweiten ist Licht am Ende des Tunnels mit gleich zwei Neuzugängen, welche die beiden Rentner 1:1 ersetzen werden. So konnten wir Klaus Deissner vom VfB Hochstadt loseisen. Klaus legte aufgrund der Pandemie eine Pause ein und überlegte jetzt wieder einzusteigen. Da er schon länger in Offenbach wohnte, schnupperte er bei uns rein und wurde direkt herzlich empfangen, sodass er sich entschloss zu bleiben. Herzlich Willkommen lieber Klaus! Seit einem halben Jahr im aktiven Training dabei ist Andreas Brandenburger. Durch seine Noppen wird er hoffentlich ein Angstgegner in der Kreisliga und wird die zweite Mannschaft verstärken . Andreas kommt vom TSV Meimsheim (Landkreis Heilbronn), wobei er vorher seine Karriere in Haßloch begann. Mit seiner Einstellung - jeden Menschen zu respektieren, unabhängig von Alter, Religion, Herkunft, Schulbildung oder Besitz  - passt er hervorragend zu den Werten des TVO.

Beide Spieler sind herzlich willkommen und der gesamte TVO wünscht viel Erfolg!

Somit spielt die Zweite in folgender Aufstellung:

1. Fritz Gensheimer 

2. Hugo Messemer 

3. Karl-Heinz Hartmann

4. Florian Kiefer 

5. Stefan Eckert (nur als Notnagel)

6. Klaus Deissner 

7. Roland Göhringer

8. Wolfgang Heckmann

9. Andreas Brandenburger 

Mit dieser Aufstellung sollte einer der vorderen Plätze in der Kreisliga belegt werden. Wir wünschen viel Erfolg!

Bei der dritten Mannschaft verhält es sich relativ unspektakular. Lediglich Roland konnte sich durch seinen guten TTR Wert in die Zweite spielen und fehlt der dritten in der Planung. Oldie but Goldie Ottmar Metz steht aber weiterhin zur Verfügung. Ebenfalls kann die Dritte auf zwei Jugenergänzungsspieler zugreifen, die erste Erfahrungen bei den Aktiven sammeln können. Somit ist die Aufstellung wie folgt:

1. Ottmar Metz

2. Hermann Weber

3. Thomas Becker

4. Alice Brauner

5. Leo Missler 

6. Thorsten Weber 

7. Johannes Hummel

8. Yannick Bachmann JES 

9. Julius Lauerbach JES 

Damit sollte auch wieder ein gutes Ergebnis in der Kreisklasse A gelingen.

Alles in Allem wurden durch die Zu- und Abgänge die Kader der Mannschaften verjüngt. Die Zukunft scheint also erstmal gesicher, doch der Schein trügt. Damit wäre auch die Überleitung zum nächsten Thema der Sitzung geschaffen. Tischtennis ist bei Kindern und Jugendlichen leidet nicht die Sportart Nummer 1. In den Medien kaum bis nicht präsent. Im Schulsport kein Thema, und auch sonst im öffentlichen Leben außerhalb Chinas nicht relevant. Das betrifft leider auch den TVO. So können wir dieses Jahr nur eine Jugendmannschaft U19 und keine Schülermannschaft melden.  Erste Ideen in Form einer Minimeisterschaft, Arbeitsgemeinschaften in Schulen und eine Kooperation mit Dieser sind erste Ansätze, müssen aber konkret weiter verfolgt werden. Florianm, selbst erst aus der eigenen Jugend in den Aktiven Bereich gewechselt engagiert sich hier weiter und will die Jugend und damit die Aktiven von morgen fördern. 

Somit kam dann auch der Sonstige Teil und damit die Terminplanungen für ein Grillfest welches dieses Jahr wieder stattfindet. Es wurde dafür der 3. September auserkohren, und da die Erste Mannschaft mehrere Male an einer Umsetzung scheiterte, übernimmt nun wieder Hermann Weber selbst die Planungen. Danke Hermann für dein Engagement.

Somit endete die gesellige Sitzung und die Ergebnisse wurden bei einem kalten Bier besiegelt. 

(Christoph Leibach)

 

Protokoll zur Mitgliederversammlung des TV Offenbach am 10.05.22 um 19.30 Uhr im Nebenraum der Turn- und Festhall

16 May, 2022

In seiner Begrüßung bedankte sich der Vorstandssprecher bei seinen Vorstandskollegen, den engeren Mitarbeitern, der Abteilungsleiterin und den Abteilungsleitern und allen Helferinnen und Helfern für die seit der letzten Mitgliederversammlung geleistete Arbeit.
Die Begrüßung schloss mit einem stillen Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder.
Die Berichte der Abteilungsleiter lagen den Versammlungsteilnehmern schriftlich vor. Nachfragen wurden durch die jeweiligen Abteilungsleiter beantwortet.
Der Vorstandssprecher berichtete von 5 Vorstandssitzungen und zwei Sitzungen des erweiterten Vorstandes im vergangenen Jahr, in denen verschiedene Beschlüsse gefasst wurden.
Zu den Ausführungen des Vorstandssprechers gab es keine Rückfragen.
Der Vorstand Finanzen stellte im Anschluss den Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2021 vor.
Die Kassenprüfung war ohne Beanstandung, die anschließende Entlastung des Vorstandes erfolgte ohne Gegenstimme

In seinem Schlusswort brachte der Vorstandssprecher seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die laufenden und bevorstehenden Baumaßnahmen rund um die Queichtalhalle möglichst bald abgeschlossen bzw. begonnen werden. Davon ausgehend, dass in diesem Jahr wieder ein Weihnachtsmarkt stattfinden wird, wird auch der TVO wieder dabei sein. Das „Lebendige Adventsfenster“ wird der Tradition entsprechend auch wieder gestaltet.
Termine:
KILA-Cup:                                        Samstag, 04. Juni 2022
VG-Lauf:                                         Sonntag, 10. Juli 2022
Laufveranstaltung mit ESW-Cup:      Sonntag, 09. Oktober 2022

Offenbach, 10.05.2022
Vorstandssprecher
Wolfgang Heckmann

Hoppla - noch ein Noppenspieler

09 December, 2021

Vor ein paar Wochen schon begrüßte die TT-Abteilung mit Andreas Brandenburger einen ganz besonderen Neuzugang, nämlich noch einen "Noppen außen Spieler".

Andreas hat seine TT-Karriere bei der TSG Haßloch 1979 begonnen und beim TSV Meimsheim (im Landkreis Heilbronn) 2005 fortgesetzt. Der 59-jährige Abwehrspieler

verstärkt den etwas dünn gewordenen Kader der Offenbacher TT-Spieler.

Mit seiner Einstellung - jeden Menschen zu respektieren, unabhängig von Alter, Religion, Herkunft, Schulbildung oder Besitz  - passt er hervorragend zu den Werten des TVO.

Seinen beruflichen Mittelpunkt hat der zweifache Familienvater zur Zeit in einem Ingenieur-Büro in Neustadt und er wohnt in Landau.

 

Lieber Andreas, herzlich willkommen beim TVO und seiner TT-Abteilung.

 

Sponsoren

  

 



              

Hier könnte Ihre Werbung stehen! Jetzt informieren.