News

JT: TV Offenbach 2 - HSG Mutterstadt/Ruchheim 24:19 (14:11)

03 October, 2021

Gegen den aktuellen Pfalzmeister konnte unser JuniorTEAM direkt zu Beginn der Saison den ersten Sieg einfahren und sich für die Niederlage aus dem Vorjahr revanchieren. Nach einem 3:0-Lauf machte der TVO einige technische Fehler und konnte die HSG erst wieder nach dem 6:6 (18. Minute) abschütteln. Mit dem letzten Wurf der ersten Hälfte konnte man auf 14:11 erhöhen, bevor die Gäste im zweiten Durchgang erneut ausglichen und sogar mit 17:18 (48.) in Führung gingen. In der Folge war der TVO allerdings voll da und ließ in der Abwehr nichts mehr anbrennen. Ein Siebenmeter und zwei schnelle Konter drehten das Spiel in ein 20:18 (53.). 25 Sekunden vor Schluss warf der TVO gegen eine offensive Manndeckung das 24:19. Nächste Woche geht es nach Wörth.

A: TV Offenbach - HSG Eckbachtal 31:28 (10:14)

03 October, 2021

Im letzten Qualifikationsspiel traf unsere A-Jugend auf die HSG Eckbachtal. Am Wochenende zuvor hatten sich bereits beide Mannschaften für die kommende Oberliga-Saison qualifiziert.
Das Spiel startete ausgeglichen (4:4, 9. Spielminute). Im Anschluss konnten sich die Gäste einen Vorsprung erspielen, der dank zahlreicher Paraden des Offenbacher Torhüters Julian Schwarzweller nicht noch größer ausfiel. Mit einem 4-Tore-Rückstand ging es für den TVO in die Pause (10:14). In der zweiten Spielhälfte steigerte sich unsere Mannschaft und konnte das Spiel erneut ausgleichen (18:18, 41 Spielminute). Nun erlebten die Zuschauer eine enge Partie, in der sich kein Team mehr entscheidend absetzen konnte. Zwei Minuten vor Schluss lagen die Gäste in Führung (27:28). Unsere Jungs ließen sich dennoch nicht aus der Ruhe bringen und konnten mit einem 4-Tore-Lauf letztendlich die Partie für sich entscheiden.
Auch wenn das Spiel keine Auswirkungen mehr auf die Platzierung hatte, zeigte es doch was kommende Runde gegen starke Gegner möglich ist. Unsere A-Jugend beendet die Oberliga-Qualifikation mit zwei Siegen und zwei Niederlagen und ist somit für die Oberliga qualifiziert. Die Mannschaft bedankt sich bei ihren Fans für die Unterstützung!
(Alexander Schnetzer)

C: TV Offenbach - SG OBKZ 50:36 (27:17)

03 October, 2021

Im letzten, aber für beide Teams unbedeutsamen, Oberliga-Qualifikationsspiel war die SG OBKZ in heimischer Halle zu Gast. Wie das Ergebnis schon verrät, spielten beide Teams ohne Abwehrleistung, sodass sich direkt von Beginn an ein Torfestival ankündigte. Nahezu im Gleichschritt erzielten beide Teams in der Anfangsphase ihre Tore. Erst nach eigener Auszeit (12. Spielminute, 11:11) schafften wir es, die Abwehr zumindest etwas zu stabilisieren und uns so durch einfache Gegenstöße immer weiter abzusetzen. Folglich ging es mit einer 10-Tore-Führung in die Kabine. In der zweiten Halbzeit zeigte sich größtenteils das gleiche Bild. Im Angriff kamen wir sowohl im Eins-gegen-eins als auch durch unsere Spielzüge zu einfachen Torerfolgen. In der Abwehr blieben wir jedoch größtenteils zu passiv und luden die Gäste ebenfalls zu einfachen Toren ein. Unsere sicher verwandelten Gegenstöße aus der ersten und zweiten Welle bescherten und letztendlich 50 geschossene Tore. Dass die Jungs eine deutlich bessere Abwehrleistung zeigen können, stellten sie bereits unter Beweis. Daran gilt es jetzt weiter zu arbeiten, um in der anstehenden Pfalzliga-Saison eine gute Rolle spielen zu können.
(Philipp Serr)

Vorschau Pfalzliga: JuniorTEAM erneut Liga-Neuling

20 September, 2021

Für unser JuniorTEAM beginnt diesen Samstag um 18 Uhr die Pfalzliga-Saison. Im ersten Heimspiel der Saison ist genau wie vor einem Jahr die HSG Mutterstadt/Ruchheim zu Gast in der Queichtalhalle.
In dieser Saison geht unsere zweite Mannschaft mit einem nochmals jüngeren Kader an den Start: Niklas Klein, Mario Fuchs und Marian Metz wurden zur ersten Mannschaft hochgezogen, Jens Zwißler ist wieder auf die Trainerbank gewechselt und steht nun in Kandel an der Seitenlinie und Torwart Johannes Lutz spielt ebenfalls nicht mehr beim TVO. Einzig Kreisläufer Daniel Collignon kam vom TV Edigheim zu uns - der Lehramtsstudent wohnt in Landau. Ansonsten werden auch dieses Jahr sicherlich einige A-Jugendliche des öfteren Mal auf der Platte zu sehen sein.
Unser Gegner hingegen dürfte genau wie voriges Jahr durch seine Pfalzliga-Erfahrung glänzen. Hier gilt es, mutig und mit schnellem Umschaltspiel gegen den aufgrund der Corona-Pause immer noch amtierenden Pfalzmeister dagegen zu halten. Beim damaligen Aufeinandertreffen konnte man lange gut mithalten, am Ende ging das Spiel dann aber 28:33 verloren.
(Daniel Meyer)

Teambuilding M1: Kanu-Fahrt im Elsass

20 September, 2021

Bei herrlichem Sonnenschein und reichlich Sprit für den Motor, machte sich unser Erste Mannschaft auf den Weg ins Elsass. Mit acht Kanus ging es dann die Moder flussabwärts. Der ein oder andere machte, gerne auch mehrmals, seine Erfahrungen mit dem kühlen Nass. Nach einem gemütlichen Abendessen, trat die Crew den Rückweg in die Pfalz an. Danach verliert sich die Spur...

Teambuilding Cheerleader: Camping auf dem alten Handballplatz

20 September, 2021

Für das Teenie Team der Hellfire Cheerleader hieß es am vergangenen Wochenende Zelten zu Teambuilding Zwecken. Ein abwechslungsreiches Programm stand den Mädchen bevor: Nachdem sie die Zelte gemeinsam aufgebaut und sich mit Kuchen gestärkt hatten, durfte jede einen Turnbeutel individuell für sich gestalten und bemalen – der ein oder andere Leonardo da Vinci unter den Mädels war definitiv dabei. Anschließend gab es Pizza, ehe es im Halbdunkel mit Taschenlampen bewaffnet auf Schatzsuche durch Offenbach ging. Dabei war Teamwork und Geschicklichkeit das Stichwort, um die Rätsel und Aufgaben zu lösen und die Belohnung zu erhalten, welche die Mädels am Ende erwartete. Traditionell wurde bis in die Nacht hinein zusammen gespielt, geplaudert und gelacht, sodass alle eine Menge Spaß hatten und die Neuzugänge super in das bestehende Team einfanden.
(Anna-Lena Weigel)

A: SG Ottersheim/Bellheim/Kuhardt/Zeiskam - TV Offenbach 37:31 (13:14) und A: HSG Dudenhofen/Schifferstadt - TV Offenbach 31:35 (12:17)

20 September, 2021

Am Wochenende musste die männliche A-Jugend des TV Offenbach gleich zwei Spiele für die Qualifikation der RPS-Oberliga absolvieren. Am Samstag ging es direkt im Derby gegen die Südpfalz Tiger. Den besseren Start erwischten die Gastgeber aus Bellheim. Jedoch gelang es den Jungs aus Offenbach bis zur Halbzeit mit einem Tor in Führung zu gehen. Nach der Halbzeit konnten sie sich sogar einen Vorsprung von 4-5 Toren heraus werfen. Durch eigene individuelle Fehler ließ man die Gastgeber wieder herankommen und so stand es 10 Minuten vor Schluss unentschieden. Durch den Druck und die eigenen Fehler konnten die Südpfalz Tiger davon ziehen und man musste eine viel zu deutliche Niederlage einstecken.
Ein "Alles-oder-nichts-Spiel" stand am Sonntag in Dudenhofen auf dem Programm. Auch hier erwischte die Gastgeber einen besseren Start und der TV aus Offenbach ging zunächst mit zwei Toren Rückstand in die Anfangsphase. Jedoch stabilisierte sich die Abwehr schnell und man konnte den ein oder anderen schnellen Tempogegenstoß verwandeln. Aufgrund dieser einfachen Tore konnte man sich bis zur Halbzeit deutlich absetzen. In der zweiten Halbzeit konnte das Ergebnis weiterhin verwaltet werden, was jedoch wieder durch eigene Fehler in der Schlussphase unnötig in Gefahr geriet. Anders als am Tag zuvor, schaffte es der TVO die Nerven zu behalten und den so wichtigen Sieg einzufahren. Dank dieses Ergebnisses spielt die A Jugend des TV Offenbach in der kommenden Saison in der RPS Oberliga.
(Markus Badinger)

C: HSG Dudenhofen/Schifferstadt – TV Offenbach 34:25 (15:12) und C: TuS KL-Dansenberg – TV Offenbach 29:28 (14:14)

20 September, 2021

Stark ersatzgeschwächt traten wir am Samstagmittag zum zweiten Oberliga-Qualifikationsspiel bei der HSG Dudenhofen/Schifferstadt an. Dennoch hielten wir gut mit und konnten die Anfangsphase sehr ausgeglichen gestalten. Auch von einem zwischenzeitlichen 5-Tore-Rückstand ließen sich die Jungs nicht beeindrucken und schafften es, durch eine konzentrierte Abwehrleistung und gelungene Spielzüge im Angriff, wieder auszugleichen. Mit zunehmender Spieldauer und kaum Wechselmöglichkeiten schwanden unsere Kräfte jedoch immer mehr, was sich vor allem in der mangelhaften Chancenverwertung und der hohen Fehlerquote im Angriff bemerkbar machte. Dies nutzen die Gastgeber gnadenlos aus und konnten sich Mitte der zweiten Halbzeit, durch einfache Tempogegenstöße, immer weiter absetzen. Leider waren wir in dieser Phase nicht mehr in der Lage dagegenzuhalten und mussten uns am Ende geschlagen geben. Letztendlich steht eine deutliche Niederlage zu Buche, die den Spielverlauf zweier spielerisch ausgeglichenen Mannschaften, nicht ganz widerspiegelt.
In unserem zweiten Qualifikationsspiel an diesem Wochenende zeigten wir mit Abstand unsere beste Leistung. Gegen den vermeintlichen Favoriten aus Dansenberg waren wir von Beginn an hellwach und mit den Gastgebern jederzeit auf Augenhöhe. In einer sehr emotionalen und kämpferischen Partie (10 Zeitstrafen + 2 rote Karten) kamen wir im Angriff durch unsere Spielzüge und gelungene 1 gegen 1 Aktionen oft zum Torerfolg. Auch in der Abwehr packten wir ordentlich zu und konnten die gefährlichen Rückraumspieler des TuS oft vom eigenen Tor fernhalten. In der zweiten Halbzeit gerieten wir immer wieder mit drei Toren in Rückstand, doch die Jungs gaben sich zu keinem Zeitpunkt geschlagen und erzielten 90 Sekunden vor Ende den verdienten Ausgleich. Was dann geschah wurde dem hochklassigen Qualifikationsspiel leider nicht gerecht. Eine eindeutige, auf dem Videomaterial nachweisbare Fehlentscheidung des Schiedsrichtergespanns, brachte uns zehn Sekunden vor dem Ende um unsere Chance, das Spiel mit dem letzten Wurf für uns zu entscheiden. Dadurch kamen die Gastgeber nochmals in Ballbesitz und konnten das Spiel mit einem Abschluss in letzter Sekunde doch noch einmal an sich reißen. Eine riesen Enttäuschung, da die Qualifikation für die Oberliga nun auch rechnerisch nicht mehr möglich ist.
Dennoch zeigten die Jungs welche Klasse in ihnen steckt und was mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung alles möglich ist. Darauf wollen wir aufbauen und nächsten Samstag die Qualifikationsspiele mit einem Derbysieg gegen die SG OBZ zuhause abschließen.
(Philipp Serr)

Seite 9 von 88