News

Der Spielplan fürs Wochenende:

11 März, 2019

Samstag, 16.03.
15.30 Uhr E1 TV Kirrweiler - TV Offenbach 1
16.00 Uhr D1 TV Offenbach 1 - HSG Dudenh/Schiff 1
16.00 Uhr A mABC Kandel/Herxh - TV Offenbach
17.30 Uhr D2 TV Offenbach 2 - HSG Trifels
18.00 Uhr M3 TS Rodalben 2 - TV Offenbach 3

Sonntag, 17.03.
13.00 Uhr C1 TV Offenbach 1 - HSG Dudenh/Schiff 1
14.30 Uhr C2 TV Offenbach 2 - TuS Heiligenstein
16.00 Uhr B TV Offenbach - HSG Dudenh/Schiff
17.15 Uhr E2 TV 03 Wörth 2 - TV Offenbach 2
18.00 Uhr JT TSG Haßloch 2 - TV Offenbach 2
18.00 Uhr M1 TV Offenbach - HSG Völklingen

M1 TSG Friesenheim 2 – TV Offenbach 30:38 (14:22)

11 März, 2019

Beim Tabellenletzten aus Friesenheim holten wir ohne Patzer die zwei Punkte. Die Eulen, die in dieser Saison noch kein Spiel gewinnen konnten, spielten bis zum 5:6 (11.). Danach ging es nur noch in eine Richtung: 6:11 (15.), 10:17 (22.) und 14:22 zur Pause lauteten die weiteren markanten Zwischenstände. Im zweiten Durchgang hielt man die Gastgeber auf Distanz ohne den Abstand selbst weiter zu erhöhen. Alles in allem ein absoluter Pflichtsieg, den man nun zu Hause gegen Völklingen bestätigen möchte.
(Daniel Meyer)

Ergebnisse unserer Aktiven am vergangenen Wochenende:

11 März, 2019

M4 TV Offenbach 4 – TSV Kandel 2 14:34 (5:15)
M3 TV Offenbach 3 – TSV Kandel 27:41 (10:20)
JT TV Offenbach 2 – HSG Lingenf/Schweg 32:21 (18:12)
Wie bereits im Hinspiel war man der HSG Lingenfeld/Schwegenheim über weite Strecken des Spiels klar überlegen. Gerade das schnelle Umschaltspiel klappte bereits wie im ersten Aufeinandertreffen ausgezeichnet. Hätte man seine zahlreichen gute Chancen vor allem im ersten Durchgang genutzt, hätte man bereits nach 30 Minuten alles klar machen können. Nun müssen unsere Jungs im nächsten Abstiegskracher bei der zweiten Mannschaft der TSG Haßloch antreten. Die Form stimmt.
(Daniel Meyer)

 

A TV Offenbach – HSG Lingenfeld/Schwegenheim 32:27 (15:11)

11 März, 2019

Die Pflichtaufgabe erfüllt. Gegen den Tabellenvorletzten aus Lingenfeld kann unsere Mannschaft trotz einer durchwachsenen Leistung den dritten Sieg in Serie einfahren. Der TVO findet sich nun mit 12:14 Punkten auf dem sechsten Platz der Tabelle wieder.
(Alexander Schnetzer)

Ergebnisse unserer C- und B-Jugenden am vergangenen Wochenende:

11 März, 2019

C2 TV Kirrweiler 2 – TV Offenbach 2 19:36 (10:17)
C1 HSG Eckbachtal – TV Offenbach 1 40:42 (21:24)
B HSG Eckbachtal – TV Offenbach 43:31 (19:15)
Die HSG erwischte den besseren Start in die Partie und konnte schon mit zwei Toren in Führung gehen ehe der TVO in der dritten Spielminute seinen ersten Treffer erzielte. Doch unsere Jungs zogen ihr Spiel ruhig durch und schafften beim 6:6 den Ausgleich worauf Eckbachtal gleich seine Auszeit nahm. Danach riss beim TVO leider der Faden. Man verlor im Angriff zu leicht die Bälle und das Rückzugsverhalten war bescheiden, was die HSG konsequent mit Toren bestrafte. So ging es mit 19:15 in die Pause. Jetzt erwischte der TVO den besseren Start und die Jungs kamen in der 30. Spielminute bis auf drei Tore heran. Für mehr reichte es leider nicht. Wir waren jetzt oft in Unterzahl und hatten in der Abwehr keinen Zugriff mehr und im Angriff mehrten sich wieder die Ballverluste. Schade, dass wir am Schluss nicht mehr entgegenzusetzen hatten. Die Niederlage in der Höhe ist dem Spiel nicht ganz gerecht.
(Michaela Lutz-Guldi)

D1 HSG Eckbachtal – TV Offenbach 1 24:26 (13:13)

11 März, 2019

Nach vier Wochen Pause hatten wir endlich wieder das nächste Spiel. Ausgerechnet in dieser Partie mussten wir wegen einer Schulveranstaltung bzw. einer Erkrankung gleich auf drei Spieler des älteren Jahrgangs verzichten. Mit nur neun Spielern gingen wir deshalb in die Partie gegen den Tabellenvorletzten. Was sich aber bereits in der Trainingswoche abgezeichnet hatte, zeigte sich nun im Spiel. Anna und die Jungs waren richtig heiß und wollten diese Partie unbedingt gewinnen. In der ersten Hälfte ging das Spiel ständig hin und her. Mal lag Eckbachtal vorne, mal wir. Wir standen in der Abwehr ganz gut und versuchten schnell nach vorne zu spielen. Das klappte stellenweise auch schon ganz gut. Mit etwas mehr Konzentration wäre mehr als ein Unentschieden zur Halbzeit drin gewesen. In der zweiten Spielhälfte übernahmen wir mehr und mehr das Kommando. Unsere Stärke war an diesem Tag ganz eindeutig der Zusammenhalt des Teams. Auch wenn wir einige Male verletzungsbedingt auswechseln mussten, Anna und die Jungs wurden dadurch noch mehr motiviert und legten gegen Ende des Spiels (35. Spielminute) sogar eine Vier-Tore-Führung vor. Damit war die Partie entschieden und wir sehr froh darüber, dass wir endlich wieder zwei Punkte verbuchen konnten. RESPEKT!
(Heiko Pabst)

D2 SG OBKZ 3 – TV Offenbach 2 37:15 (18:4)

11 März, 2019

Wir erwischten einen rabenschwarzen Tag, an dem bei uns aber auch gar nichts klappte. In der Abwehr waren wir immer einen Schritt zu langsam, im Angriff bekamen wir keine Bewegung in unser Spiel. Die kompakte Abwehr der Gastgeber war uns immer einen Schritt voraus und konnte so viele unserer Angriffe erfolgreich abwehren. Somit gingen wir mit einem völlig gerechtfertigten Sieben-Tore-Rückstand in die Halbzeit. In der Kabine gab es somit einiges zu besprechen, was wir im zweiten Durchgang besser machen müssen. Es schien als zeigte die Halbzeitansprache Wirkung, denn wir konnten nach Wiederanpfiff direkt drei Tore in Folge erzielen. In der Abwehr steigerten wir uns deutlich und auch im Angriff taten wir uns jetzt leichter. Sechs Minuten vor dem Ende konnten wir nochmal auf drei Tore verkürzen, aber den Gastgebern letztendlich nicht mehr gefährlich werden. Am Ende steht eine verdiente Niederlage, da wir die verschlafene erste Halbzeit im weiteren Spielverlauf nicht mehr kompensieren konnten.
(Philipp Serr)

Ergenbisse unserer E-Jugenden am vergangenen Wochenende:

11 März, 2019

E2 TV Offenbach 2 – TSV Speyer 3 3:25 (1:7)
E1 TV Offenbach – TuS Dansenb/Thal 22:20 (9:15)
Spannung bis zum Schluss! Die Spiele in der Verbandsliga sind bis auf wenige Ausnahmen alle sehr eng und deswegen wussten wir, dass wir uns gegen Dansenberg/Thaleischweiler keine Schwächephasen leisten dürfen. Das zeigte sich auch gleich im Spiel 3 gegen 3. Zeitweise waren wir nicht eng genug am Gegenspieler und lagen schnell mit 6 Toren in Rückstand (2:8). Nach einer Auszeit verkürzten wir zwischenzeitlich auf zwei Tore (6:8), doch Dansenberg/Thaleischweiler ging in der Phase verdient mit 9:15 in die Pause. Nach der Pause erwischten wir den besseren Start und gingen über 14:16, 18:18, 19:18 erstmals in Führung (33 Min.). Das freie Spiel 6 gegen 6 lag uns in der zweiten Halbzeit besser. Zusätzlich verteidigten wir leidenschaftlich und erkämpften uns viele Bälle. Im Angriff bewegten wir uns besser als der Gegner. Trotzdem ging es bis zum Schluss hin und her. Am Ende haben wir verdient gewonnen und die Jungs feierten ihren Sieg nach dem Schlusspfiff ausgelassen.
(Jens Nord)

Seite 1 von 59